Typische Anwendungsfälle

Für die Produkte der LiquoGuard® Familie ergeben sich zahlreiche Anwendungsfelder:

 

Gefäßchirurgie und Anästhesie

Während Gefäßchirurgischen-Interventionen (z.B. TAA, TAAA) überwacht LiquoGuard® zuverlässig die Drucksituation und den Liquorfluss, dokumentiert den Verlauf und hilft patientenschädigende Situationen frühzeitig zu erkennen. Auch nach einer OP hilft LiquoGuard®den intrathekalen Druck auf dem gewünschten Niveau zu halten, bzw. schnell reagieren zu können, um neurologische Defizite zu vermeiden, bzw. schnellstmöglich gegensteuern zu können. Typische Anwendungsfälle sind:

  • Intraoperatives neurologisches Monitoring
  • Postoperatives neurologisches Monitoring
  • Volumengesteuerte CSF Drainage
  • Druckgesteuerte CSF Drainage
 

Neurochirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie

LiquoGuard® wird traditionell zur Kontrolle und Einstellung des Liquordruckes, zur kontinuierlichen und geregelten Drainage und der Entlastung akuter Hochdruckereignisse (Blutungen, Ödeme, etc.) eingesetzt.

Patienten jeden Alters, sowohl pädiatrische als auch geriatrische, profitieren und für das medizinische Personal reduziert sich der Aufwand zur Betreuung und Überwachung der Drainage. Typische Anwendungsfälle sind:

  • Ventrikuläre Drainage
  • Lumbale Drainage
  • Druckgesteuerte Drainage
  • Volumengesteuerte Drainage
 

Diagnostische und therapeutische Unterstützung

Die Diagnose des NPH (Normaldruck Hydrozephalus) ist zuweilen schwierig. LiquoGuard® unterstützt Sie durch die Möglichkeit der automatisierten Ermittlung interessanter Größen (ROF, Compliance, Druckverlauf).

Daneben ist LiquoGuard®dazu geeignet mögliche Shunt-Einstellungen zu ermitteln und kann hierbei die tatsächlichen Lebensumstände des Patienten abbilden und aufzeichnen. Dadurch, dass LiquoGuard® batteriebetrieben mobil einsetzbar ist, können Abflussvolumen und Ziel-ICP, auch in unterschiedlichen Lagen (liegen, sitzen, stehen, körperliche Anstrengung, etc.), einfach, sicher und schnell ermittelt werden, auch über einen längeren Zeitraum. Typische Anwendungsfälle sind:

  • Katzman Test (lumbale Infusion zur NPH Diagnose)
  • Ermittlung von Shunt Öffnungsdrücken und möglichen geeigneten Shunt Einstellungen
  • Kontrolle von Shunt Einstellungen
  • Erkennen und Dokumentieren der Auswirkung einer Medikamenten Applikation
  • Unterstützung bei der bedarfsgerechten medikamentösen Einstellung von Patienten
 
 

Ihre Ansprechpartner

  • Stefan Lang
    Produktmanager Neurochirurgie
    Email
    : slang@moeller-medical.com

     
  • Lutz Müller
    Außendienst Neurochirurgie
    (Nord-, Mittel- & Ostdeutschland, Niederlande, Belgien)
    Email: lmueller@moeller-medical.com

     
 

Downloads

  • LiquoGuard®
    Produkt Prospekt Deutsch