FAQs zu den mask4all Alltagsmasken

Warum sollte ich die Maske tragen?
Es geht darum, sich selbst und vor allem andere zu schützen. Durch Niesen, Sprechen oder
auch stärkeres Ausatmen verteilen wir kleine Speicheltröpfchen in unserer Umwelt.
Diese Tröpfchen können bis zu 2 Meter weit fliegen und tragen potentielle Krankheitserreger
in sich. Wenn wir mit anderen Menschen in Kontakt sind, ist es leicht diese zu infizieren.
Besonders wenn wir den empfohlenen Abstand von 1,5 Metern nicht einhalten können, z.B.
in engen Einkaufsgängen oder auch in Treppenhäusern, bringen wir unsere Mitmenschen und
uns selbst in Gefahr. Vor allem Risikopatienten sind darauf angewiesen, dass wir sie schützen.
Durch die Maske wird die Luft, die wir ausatmen, verlangsamt und austretende Flüssigkeiten
werden aufgefangen.


Bin ich durch die Maske komplett geschützt?
Leider nein. Die Maske reduziert aber die Verbreitung der Tröpfcheninfektion und schützt
vor allem andere. Man selbst nutzt in gewissen Maßen auch die Filterfunktion der Maske.
Die Maßnahme reduziert das Infektionsrisiko. Sie kann eine Infektion jedoch nicht
generell ausschließen.


Wie ziehe ich die Maske richtig an?
• Waschen und desinfizieren Sie ihre Hände gründlich.
• Versichern Sie sich, dass der Vliesstoff schaden-, schmutzfrei und trocken ist.
• Drehen Sie die Maske mit der Innenseite zu sich.
• Ziehen Sie die Maske an, indem Sie die Gummis über die Ohren ziehen und
achten Sie darauf, dass die Nase und das Kinn abgedeckt sind.


Worauf muss ich bei der Benutzung achten?
• Fassen Sie die Maske nach dem Anziehen erst wieder zum Ausziehen an.
• Waschen Sie vor und nach dem Ausziehen gründlich die Hände.
• Wechseln Sie das Textil regelmäßig (mindestens täglich).
• Der Maskenstoff und die Halter müssen gründlich gereinigt werden (siehe unten).
• Das Textil muss trocken und an einem sauberen Ort gelagert werden.


Wie reinige oder desinfiziere ich Stoff und Halter?
Den Stoff sollte man in der Waschmaschine bei 60°C waschen. Zudem kann man ihn
befeuchten und bei 80° für 5 Minuten in den Backofen oder für 2-4 Minuten bei höchster
Stufe in die Mikrowelle legen. Von einer Reinigung mit Chemikalien ist bei dem Stoff aus
gesundheitlichen Gründen abzusehen. Für eine Desinfektion sind keine Chemikalien
notwendig. Den Halter kann man mit Alkohol oder handelsüblichen Desinfektionsmitteln
desinfizieren. Eine gründliche Reinigung mit Seife ist ebenfalls möglich.

Wir, als in Fulda ortsansässiges Medizintechnikunternehmen, freuen uns sehr in dieser Kooperation als Produktions- und Vertriebspartner beitragen zu können. In Anbetracht der besonderen Situation werden diese Masken in der nächsten Zeit unseren Alltag begleiten. Dabei auch noch die Nachhaltigkeit im Blick zu behalten und die Masken immer wieder einsetzen zu können, ist ökologisch als auch ökonomisch sehr vorteilhaft.“, betont Peter Schrempp,
Geschäftsführer der Möller Medical GmbH
.